Familienentlastende Halbtagesbetreuung

12.01.2022

Altstätten – Das Familien- und Begegnungszentrum Reburg bietet ab Februar eine familienentlastende Halbtagesbetreuung an.

 

Ab Februar 2022 wird mit dem neuen Angebot eine Lücke in der Kinderbetreuung geschlossen. Da in den Kindertagesstätten meist eine Präsenzzeit von mindestens zwei halben Tagen erwartet wird, richtet sich das neue Angebot in der Reburg an Eltern, welche einen halben oder maximal an zwei Halbtagen eine Fremdbetreuung suchen.

 

Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf ist nach wie vor eine grosse Herausforderung

Für viele Familien ist die Vereinbarkeit von Teilzeitarbeit oder Alltagsbewältigung mit betreuungspflichtigen Kleinkindern eine grosse, manchmal auch eine überfordernde Aufgabe. Insbesondere wenn ein familiäres Umfeld fehlt, sind Eltern oft sehr auf sich allein gestellt.

 

Diesem Zustand will das Familienzentrum mit einem familienfreundlichen Entlastungsangebot entgegenwirken. Das neue Angebot soll Teilzeitarbeit ermöglichen oder einfach als Entlastung, Entschleunigung dienen.

Die Betreuung findet in einer regelmässig bestehenden Kindergruppe am Montag von 07.30 Uhr bis 11.45 Uhr statt und oder am Donnerstagnachmittag von 13.15 Uhr bis 17.30 Uhr. Sobald eine Gruppe von sechs Kindern, ab sechs Monaten bis zum Kindergarteneintritt beisammen ist, wird gestartet.

 

Anmeldungen sind ab sofort im Familien- und Begegnungszentrum unter Tel. 071 757 77 49 oder via Anmeldeformular auf unserer Website: www.reburg-altstaetten.ch möglich.

 

Neues Angebot, neue Bereichsleiterin Kinderbetreuung

Dank der Angebotsaufstockung konnte mit Mona Vogel Belazi eine ausgewiesene und sehr erfahrene Fachperson für die Bereichsleitung der Kinderbetreuung gewonnen werden. Sie bringt nebst einem Bachelor in Psychologie, verschiedene pädagogische Aus- und Weiterbildungen mit. Sie arbeitet seit Jahren als ausgebildete Tagesmutter, Spielgruppen- und Waldspielgruppenleiterin.

 

Mona Vogel Belazi und das gesamte Kinderbetreuungsteam werden die Kinder bewusst und achtsam begleiten und fördern. Dabei wird ein Augenmerk auf die Förderung der Selbst-, Sozial- und Sachkompetenz gelegt. Die Kinder werden ermutigt und unterstützt, Herausforderungen aktiv anzugehen. Ein wohlwollendes Umfeld und eine gesundheitsfördernde kindsgerechte Umgebung sorgen für eine ausgeglichene Betreuung. Dadurch können sich die Eltern während der Betreuungszeit gelassen auf etwas Anderes konzentrieren.

 

Altstätter*innen mit Kindern im Alter von sechs Monaten bis zum Kindergarteneintritt werden direkt angeschrieben. Auswärtigen Kindern steht das Angebot, zu einem leicht höheren Tarif ebenfalls offen. Die Platzzahl ist beschränkt.